Matthias Möller

Meister für Veranstaltungstechnik, Dipl.-Ing. Elektrotechnik

Sicherheit geht vor - aber welche rechtlichen Normen gibt es? Wer darf was in der Veranstaltungstechnik?
Referent für Gesetze und Standards und ihre Relevanz für die tägliche Rigging-Arbeit

Dipl.-Ing. Elektrotechnik und Technical Director Germany der Prolyte Group.

Er ist Gründungsmitglied des IHK Prüfungsausschusses "Meister für Veranstaltungstechnik" in Bremen. Die DTHG hat ihn zum Vorstandsbeauftragten "Rigging und Fliegende Bauten" ernannt und ihn in die internationale Arbeitsgruppe zum CEN Workshop Agreement CWA 15902-1 entsandt. Im Beirat der igvw (Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft) ist er Vertreter der DTHG, im Arbeitskreis Fliegende Bauten der ARGEBAU vertritt er die Interessen der igvw.
Referent für Gesetze und Standards und ihre Relevanz für die tägliche Rigging-Arbeit