Brandschutzbeauftragte_r gemäß DGUV Information 205-003 und vfdb-Richtlinie 12-09/1

Der Brandschutzbeauftragte soll den Brandschutz-Verantwortlichen eines Betriebes (z.B. Unternehmer) in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes beraten und unterstützen.

Lehrinhalte (Auszug)

  • Rechtliche Grundlagen, insbesondere „Veranstaltungsrecht“
  • Brandlehre
  • Baulicher, organisatorischer u. Anlagentechn. Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Geräte der Brandbekämpfung
  • Aufgaben des Brandschutzbeauftragten
  • Psychologische Aspekte und Konfliktsituationen
  • Fallbespiele und Praxishilfen
  • Praktische Übungen

Zielgruppe

Fachkräfte und Meister für Veranstaltungstechnik, Techniker, Mitarbeiter und Dienstleister des Facility Managements und des Gebäudemanagements, Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Architekten, Ingenieure, Mitarbeiter der Bauverwaltungen und Baubehörden, interessierte und zuständige Personen.

ALa 09-2017

 

 

Info-Material (241 KB)
Anmeldung (273 KB)

Für Teilnehmer mit Brandschutzvorkenntnissen, z. B. FASI oder Meister für Veranstaltungstechnik

Termin 1             12.03. - 21.03.2018

Termin 2               03.09. - 12.09.2018

Ort: Hannover- Langenhagen

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.595,00 € (USt. befreit).

Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 1.435,50 €

 

 

 

tba

Teilnehmer mit Brandschutzvorkenntnissen wie Meister für Veranstaltungstechnik, Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Architekten, Ingenieure, Mitarbeiter der Bauverwaltungen und Baubehörden und zuständige Personen