Sicherheitsbeauftragte_r

Sie kennen die Aufgaben und Anforderungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz und sind mit den Rechten und Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten vertraut.

Der § 22 des Sozialgesetzbuches (SGB) VII in Verbindung mit der DGUV Vorschrift 1 bestimmt, dass Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten Sicherheitsbeauftragte bestellen müssen.

Sicherheitsbeauftragte sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Mitarbeitenden, Vorgesetzten, Fachleuten für den betrieblichen Arbeitsschutz und dem Unternehmer.

Diese Schulung richtet sich an Personen aus allen Tätigkeitsbereichen, die die Aufgaben von Sicherheitsbeauftragten übernehmen sollen.

Sicherheitsbeauftragte sind in Ihrem Bereich aufgrund Ihrer Personal-, Sach-, Fach- und Ortskenntnis bestens geeignet, den Unternehmer oder die Führungskraft auf mögliche Unfall- und Gesundheitsgefahren aufmerksam zu machen, auch wenn diese keine Verantwortung tragen.

Zur Vermeidung von Interessenkollisionen sollen als Sicherheitsbeauftragte keine leitenden Angestellten, Meister oder andere betriebliche Vorgesetzte bestellt werden.

ALa 12-2017

Anmeldung (274 KB)

Termine in 2018

1. Termin: 28.02. + 01.03.2018

2. Termin: 01.11. + 02.11.2018

Weitere Termine auf Anfrage

Die Lehrgangsgebühr beträgt 520,00 € (USt. befreit).

Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 468,00 €

Das Unterrichtsmaterial sowie die Teilnahmebescheinigung sind darin enthalten.

Falco Zanini Meister für Veranstaltungstechnik, Fachkraft für Arbeitssicherheit Falco Zanini ist bereits seit 1980 in der Veranstaltungsbranche tätig. Details