Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik gemäß SQQ 1

Die Tätigkeiten der „Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik“

umfassen die Errichtung, den Betrieb und die Außerbetriebnahme mobiler elektrischer Anlagen der Veranstaltungstechnik, die mit betriebsfer­tigen Betriebsmitteln und Geräten errichtet werden, sowie den Betrieb elektri­scher Anlagen und Betriebsmittel der Veranstaltungstechnik. Dazu ist auch erforderlich, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel beur­teilt, gemessen, instand gehalten und repariert werden können.

Die eigenverantwortliche Durchführung der vorgenannten Tätigkeiten erfordert hinreichende und zeitnahe praktische Erfahrung sowie aktuelle Kenntnisse des Standes der Technik.

Da wir mit einem Lernmanagementsystem arbeiten, bringen Sie bitte einen eigenen Laptop mit.

ALa 10-2019

 

 

Anmeldung (149 KB)

Der Lehrgang umfasst 276 Unterrichtsstunden in 30 Tagen Vollzeitunterricht

Termin 1

1. Block

10.02. – 21.02.2020

 

2. Block

02.03. – 13.03.2020

Achtung: Unterricht auch am Samstag, 07.03.
3. Block

14.04. – 24.04.2020

 Prüfung 27.04. + 28.04.2020

Termin 2

1. Block

31.08. – 18.09.2020

 

 

2. Block

05.10. - 23.10.2020

Prüfung 26.10. + 27.10.2020

Unterrichtszeit     jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr in Hannover-Langenhagen

 

 

Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.550,00 € (USt. befreit).

Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 2.295,00 € (USt. befreit).

Die Teilnahmebescheinigung ist darin enthalten.

Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung ist Ratenzahlung möglich.

Nicky Muthwill Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Meister für Veranstaltungstechnik Dozent für Elektrotechnik, Projektleiter für Stromversorgung bei Großveranstaltungen, Details

Im Rahmen dieses Lehrgangs sind praktische Tätigkeiten auf dem Gebiet der Elektrotechnik von mindestens 800 Stunden innerhalb der letzten 3 Jahre nachzuweisen.

Diese müssen unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft durchgeführt und von dieser schriftlich bestätigt worden sein.

Diese praktischen Tätigkeiten müssen mindestens die folgenden Inhalte um­fassen:

Ø  Planen elektrischer Anlagen

Ø  Materialauswahl

Ø  Errichten elektrischer Anlagen

Ø  Prüfen und Messen von elektrischen Größen

Ø  Auswahl, Bemessung, Konfektionieren und Prüfen von Leitungen

Ø  Prüfen und Messen elektrischer Betriebsmittel und Anlagen

Ø  Dokumentation

Ferner ist die Vorlage einer aktuellen (nicht älter als 18 Monate)
Ersthelfer-Bescheinigung notwendig.

Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik gemäß SQQ 1

Die Tätigkeiten der „Elektrofachkraft für Veranstaltungstechnik“

umfassen die Errichtung, den Betrieb und die Außerbetriebnahme mobiler elektrischer Anlagen der Veranstaltungstechnik, die mit betriebsfer­tigen Betriebsmitteln und Geräten errichtet werden, sowie den Betrieb elektri­scher Anlagen und Betriebsmittel der Veranstaltungstechnik. Dazu ist auch erforderlich, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel beur­teilt, gemessen, instand gehalten und repariert werden können.

Die eigenverantwortliche Durchführung der vorgenannten Tätigkeiten erfordert hinreichende und zeitnahe praktische Erfahrung sowie aktuelle Kenntnisse des Standes der Technik.

Da wir mit einem Lernmanagementsystem arbeiten, bringen Sie bitte einen eigenen Laptop mit.

ALa 10-2019

 

 

Anmeldung (149 KB)

Der Lehrgang umfasst 276 Unterrichtsstunden in 30 Tagen Vollzeitunterricht

Termin 1

1. Block

10.02. – 21.02.2020

 

2. Block

02.03. – 13.03.2020

Achtung: Unterricht auch am Samstag, 07.03.
3. Block

14.04. – 24.04.2020

 Prüfung 27.04. + 28.04.2020

Termin 2

1. Block

31.08. – 18.09.2020

 

 

2. Block

05.10. - 23.10.2020

Prüfung 26.10. + 27.10.2020

Unterrichtszeit     jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr in Hannover-Langenhagen

 

 

Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.550,00 € (USt. befreit).

Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 2.295,00 € (USt. befreit).

Die Teilnahmebescheinigung ist darin enthalten.

Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung ist Ratenzahlung möglich.

Nicky Muthwill Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Meister für Veranstaltungstechnik Dozent für Elektrotechnik, Projektleiter für Stromversorgung bei Großveranstaltungen, Details

Im Rahmen dieses Lehrgangs sind praktische Tätigkeiten auf dem Gebiet der Elektrotechnik von mindestens 800 Stunden innerhalb der letzten 3 Jahre nachzuweisen.

Diese müssen unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft durchgeführt und von dieser schriftlich bestätigt worden sein.

Diese praktischen Tätigkeiten müssen mindestens die folgenden Inhalte um­fassen:

Ø  Planen elektrischer Anlagen

Ø  Materialauswahl

Ø  Errichten elektrischer Anlagen

Ø  Prüfen und Messen von elektrischen Größen

Ø  Auswahl, Bemessung, Konfektionieren und Prüfen von Leitungen

Ø  Prüfen und Messen elektrischer Betriebsmittel und Anlagen

Ø  Dokumentation

Ferner ist die Vorlage einer aktuellen (nicht älter als 18 Monate)
Ersthelfer-Bescheinigung notwendig.