Riggingkurse

Rettungsrigger*in

Dieser einwöchige Lehrgang ist speziell konzipiert für Anwender*innen mit langjähriger Berufserfahrung im Umgang mit PSA gegen Absturz, zum Halten und Retten sowie mit seilgestützten Arbeits­verfahren.

Ziel der Weiterbildung ist es, Spezialisten auszubilden, die unter größtem physischem und psychischem Stress in der Lage sind, Rettungen in Höhen speziell in der Veranstaltungstechnik durchzuführen.

Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften fordern die Gewährleistung von Rettung durch qualifiziertes Fach­personal nicht nur in der Veranstaltungsbranche. Diese Qualifikation ist derzeit noch nicht vorgeschrieben, jedoch eine geeignete und sinnvolle Investition in die berufliche Zukunft.

Für die Teilnahme an diesem Lehrgang sind der Besitz von kompletter persönlicher Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz sowie einige andere Geräte erforderlich.

Info Material (102 KB)
Anmeldung (147 KB)

Termin 2019

23.09. - 27.09.2019

in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr

Die Lehrgangsgebühr beträgt 985,00 € (zzgl. USt.).

Für Mitglieder der Partnerverbände beträgt die Lehrgangsgebühr 887,00 € (zzgl. USt.)

Thomas Wahls Sachkundiger für Veranstaltungsrigging, Höhenretter Gelernter Gerüstbauer, seit 1997 in der Veranstaltungstechnik tätig. Ausbilder für Höhenrettung.
Dozent für PSA gegen Absturz und Seilzugangstechnik
Details
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Ersthelferbescheinigung (nicht älter als 24 Monate)
  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung (G41)
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung mit Qualifikationsnachweis